Lieferketten sichern, Prozesse automatisieren

ERP-Software für Serienfertiger

Sichere Lieferketten, maximale Flexibilität

Die wahre Komplexität der Serienproduktion findet abseits der reinen Fertigung statt. Die ERP-Software von KUMAVISION ist deshalb bestens für Organisation und Kommunikation innerhalb der gesamten Lieferkette gerüstet.

Mit ihren prozessnahen Planungs- und Steuerungsfunktionen (PPS) ist die auf Microsoft Dynamics 365 Business Central basierende ERP-Software von KUMAVISION für die Serienfertigung im Gegensatz zu klassischen ERP- und PPS-Systemen direkt auf die konkreten Anforderungen der Serienfertigung – dem Kernbereich industrieller Wertschöpfung - zugeschnitten.

Mit KUMAVISION geben Sie die passende Antwort auf die steigenden Anforderungen für Serienfertiger. Denn der Markt fordert immer schnellere Lieferzeiten, individuellere Produkte, kleinere Losgrößen bei immer kürzeren Produktlebenszyklen.

  • 360°-Blick: Mit übersichtlicher Kunden-, Auftrags- und Angebotshistorie haben Sie alle relevanten Informationen auf Knopfdruck parat
  • Komfortable Rahmenauftragsverwaltung
  • Automatisierter Datenaustausch über EDI
  • Integrierte Chargen- und Seriennummernverfolgung
  • Vielseitige Qualitätssicherung
  • Vollständige Betriebsdatenerfassung
  • Zahlreiche Best-Practice-Prozesse für Serienfertiger

ERP-Branchenfunktionen für die Serienfertigung

KUMAVISION ERP ist die perfekt abgestimmte ERP-Software für die Serienfertigung. Zahlreiche praxiserprobte branchenspezifische Funktionen sorgen für durchdachte Business-Prozesse und damit für mehr Wettbewerbsfähigkeit.

EDI

KUMAVISION unterstützt den elektronischen Daten­austausch mit Kunden und Lieferanten. Lieferpläne lassen sich automatisiert über EDI austauschen. Als Austausch­formate sind optional EDIFACT, VDA, ANSI X.12, ASCII und XML verwendbar.

Lieferplan und Absatzplanung

Lieferpläne werden als weitere zusätzliche Bedarfe zum Standard-Absatzplan im Planungslauf beachtet. Damit kann die Standard­funktionalität des Absatzplanes erhalten bleiben.

Fortschritts­zahlen

Fortschrittszahlen dienen als Kontroll­summen für die eigenen und kundenseitig bestätigten Liefermengen von Lieferplänen. Mengen­abweichungen sind leicht kontrollierbar, die Lieferkette lässt sich so schlank und transparent abbilden.

Bestellplan­management

Rahmenbestellungsplan und Bestellplan sind weitere Belege im Einkauf für die automatische Abwicklung von Mengen- und Terminänderungen bei Lieferantenbestellungen. Aus den vorgelagerten Bestellvorschlägen werden automatisch Vorschau, Bestellabruf, Feinabrufe erstellt.

Logistik und Versand

Über ein optionales Modul lassen sich Transport- und Fracht­unternehmen nahtlos in die ERP-Branchen­software integrieren. Tauschen Sie Daten für Abholung, Etiketten und Lieferscheine elektronisch aus.

Artikelversion

Die Artikelversionen der ERP-Software beschreiben den Produkt­lebenszyklus von der Zeichnung über Prototoyp und 0-Serie bis zur Serien­fertigung. Diese Revisionen steuern die Stücklisten und Arbeitsplan­verwendung im Dispositions- und Beschaffungs­prozess.

Qualitäts­management (QM/QS)

Das ERP ermöglicht eine vollständige Auditierung der Wertschöpfungs­kette von Rohteil über Prozesse bis zum Fertigteil und garantiert damit die Sicherstellung von Qualitäts­anforderungen nach Vorgaben der Hersteller – inklusive Verwaltung der Prüfmittel.

Aktuelle Themen

infografik_microsoft-dynamics365

Microsoft Dynamics 365: Die weltweit führende Technologieplattform

Cloud-Lösungen gibt es viele. Doch nur die Technologieplattform Microsoft Dynamics 365 bündelt alle relevanten Business-Anwendungen in einem einzigartigen Ökosystem. Alle Anwendungen sind aus der Cloud verfügbar und arbeiten mit einer einheitlichen Datenbasis. Damit verzichten Sie konsequent auf Datensilos.

Mit Microsoft Dynamics 365 passen Sie Ihre IT-Landschaft schnell und einfach an Ihre individuellen Anforderungen an. Reagieren Sie zeitnah auf Veränderungen und führen Sie neue Lösungen dank der Cloud in kurzer Zeit ein. Gleichzeitig profitieren Sie von dem Microsoft-Entwicklungsbudget von jährlich 20 Milliarden US-Dollar und erhalten damit direkten Zugriff auf neue Technologien und Tools.
Mehr erfahren

Cloud ist nicht gleich Cloud!

Jedes Unternehmen hat spezifische Anforderungen, die sich auch in der Auswahl des Betreibermodells widerspiegeln. Es fällt Ihnen schwer, sich für eine Anwendung zu entscheiden? Ob Public Cloud, Private Cloud oder Hybrid-Lösung – wir helfen Ihnen dabei, die richtige Wahl zu treffen.

Public Cloud

Public Cloud

Greifen Sie auf Software-as-a-Service-Angebote (SaaS) zurück, die standardisiert aus der Cloud für viele Branchen bereitgestellt werden. Ihr Vorteil: Schnelle Bereitstellung, attraktive Kosten, einfache Skalierbarkeit und maximale Flexibilität.

Private Cloud

Private Cloud

Nutzen Sie eine Cloud-Umgebung, die exklusiv für Ihr Unternehmen eingerichtet und betrieben wird. Ihr Vorteil: Maßgeschneiderte Cloud-Services, die Ihre individuellen Anforderungen exakt abbilden und an einem Standort Ihrer Wahl bereitgestellt wird.

Hybride Lösungen

Hybride Lösungen

Kombinieren Sie eine oder mehrere Public Clouds mit einer Private Cloud oder einer lokalen Installation (On-Premises). Ihr Vorteil: Sie bestimmen selbst Zeitpunkt und Umfang Ihrer Cloud-Migration und erfüllen strengste Compliance-Anforderungen für sensible Daten.

Logo VDMA
Logo Software Made in Germany
Logo Partnerunternehmen Der Mittelstand BVMW
Logo TÜV Rheinland ISO 27001 Zertifizierung

Erfahren Sie mehr

KUMAVISION-Branchensoftware für die Serienfertigung

Flyer KUMAVISION ERP-Software für den Großhandel mit Microsoft Dynamics 365 Business Central

Produktbroschüre

Kontakt

Beratungstermin

deenit
Kontakt