09. Juli 2018

Rückblick Kundenforum: Digitalisierung - ganz konkret

Über 200 Kunden folgten der Einladung zum KUMAVISION-Kundenforum 2018, um in Stuttgart die bewährte Plattform zum Dialog zwischen Softwareentwicklern und Anwendern zu nutzen. Inhaltlich fokussierte sich die Veranstaltung auf die Themen Digitalisierung und Cloud. Vorträge, Praxisbeispiele und die dialogorientierten Usergroups zu den ERP-Branchenlösungen von KUMAVISION sorgten für eine abwechslungsreiche Agenda.

„Die Digitalisierung bestimmt zwar schon seit einiger Zeit die Agenda der Unternehmen. Aber nie war das Interesse an konkreten Angeboten größer als jetzt“, so KUMAVISION-CEO Kay von Wilcken. „Der deutsche Mittelstand weiß, dass er jetzt handeln muss. Als verlässlicher Partner stehen wir unseren Kunden mit Know-how und praxisnahen Lösungen zur Seite und unterstützen sie bei der Umsetzung der Digitalisierung.“ Wie Industrie 4.0 und IoT im Unternehmensalltag eingesetzt werden können, schaute sich eine Delegation des Kundenforums beim Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) live an. Dort arbeiten Wissenschaftler, Ingenieure und IT-Fachleute daran, Digitalisierungsprojekte mit Unternehmen in die Praxis umzusetzen. Dafür haben sie mit Virtual Fort Knox eine cloudbasierte Plattform geschaffen, über die alle Komponenten – vom ERP-System bis hinunter zur Maschinenebene – direkt miteinander kommunizieren können. So entstehen ganz neue Möglichkeiten der vernetzten Anwendung. „Hier sind gewaltige Effizienzgewinne möglich“, erklärte Joachim Seidelmann, Leiter des Kompetenzzentrums DigiTools beim IPA. Denn mithilfe von vernetzten Systemen und Daten profitieren Unternehmen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg: Produkte können so schneller hergestellt, Kundenwünsche besser berücksichtigt, neue Geschäftsfelder und Services angeboten werden.

Genug der Theorie

„Genug der Theorie, jetzt kommt die Praxis“ lautete der Titel der Keynote, die KUMAVISION-Vorstand Markus Birk im Rahmen der Veranstaltung hielt. Er stellte klar, dass die Digitalisierung branchenübergreifend zu einem Schlüsselfaktor für die Wettbewerbsfähigkeit der Zukunft geworden ist. Anhand von Anwendungsbeispielen demonstrierte er, wie bereits kleine IoT-Anwendungen große Auswirkungen auf die Strukturen eines Unternehmens haben können, indem sie Prozesse beschleunigen und effizienter machen.

Ab in die Cloud mit Dynamics 365

Mit der Cloud-Plattform Microsoft Dynamics 365 stellte Markus Birk die neu geschaffene technologische Basis vor, die den Schritt in die Cloud vereinfacht und zahlreiche Vorteile mit sich bringt: Sie sammelt, vernetzt und integriert bekannte Business-Lösungen wie CRM, ERP oder Business Analytics. Mit Dynamics 365 steht ein zentrales Element zur Verfügung, das die Basisfunktionen der Unternehmenssteuerung abdeckt. Über Module kann der Anwender das System nach seinen Bedürfnissen erweitern. KUMAVISION hat für die neue Plattform bereits eine passende Branchenlösung entwickelt – als einer der ersten Microsoft-Partner weltweit. Als Cloud-Lösung bietet Dynamics 365 Nutzern noch einen weiteren, großen Vorteil: Sie wird automatisch immer aktuell gehalten. Aufwendige Updateprojekte werden damit überflüssig.

Direkter Dialog

Im Mittelpunkt des Kundenforums standen fachspezifische Usergroups auf der Agenda. Nach Branchen aufgeteilt erhielten die Kunden so Einblicke in die Entwicklung der ERP-Branchenlösungen, diskutierten gemeinsam zukünftige funktionale Anforderungen und hatten Gelegenheit, sich mit anderen Anwendern sowie den Branchenexperten von KUMAVISION auszutauschen. Dabei wurden auch Marktentwicklungen innerhalb der Branchen thematisiert. Zahlreiche Kurz- und Expertenvorträge rundeten das vielfältige Programm des Kundenforums ab. Eines der Highlights war der Impulsvortrag "Folgt nach Industrie 4.0 jetzt der Mensch 4.0?" von Professor Dr. Gunter Dueck, der sich mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf den Arbeitsalltag beschäftigt.

Positive Resonanz

Das Konzept des Kundenforums fand auch dieses Jahr wieder großen Anklang bei den Kunden. "Die Leitidee des Kundenforums ist es, den gegenseitigen Austausch zu fördern - sowohl der Kunden untereinander wie mit unseren Branchenexperten", erklärt von Wilcken. "Dieses Konzept wird von unseren Kunden sehr geschätzt und auch intensiv genutzt." Das belegen auch die Ergebnisse der begleitenden Umfrage, in der alle Teilnehmer ihr Feedback zu Organisation, Inhalten wie auch Ablauf abgeben konnten. "Wir fragen dabei explizit nach Optimierungspotenzialen und Wünschen der Kunden", so von Wilcken. "So wird das Kundenforum von Jahr zu Jahr besser und setzt genau da an, wo unseren Kunden der Schuh drückt." Unter den Teilnehmern der Umfrage wurde ein Surface Pro von Microsoft verlost. Der Gewinn ging an Markus Leder von der Börsig GmbH.

Jetzt vormerken: KUMAVISION Kundenforum 2019 am 2. + 3. April in Stuttgart

Kontakt

+49 0800 58 62 87 6