11. April 2018

Kooperation der KUMAVISION mit der Fachhochschule Erfurt

KUMAVISION bietet im Sommersemester 2018 ein Praxisseminar zum Thema Microsoft Dynamics NAV an der Fachhochschule Erfurt an. Das Seminar unter Leitung von Prof. Dr. Hans-Christian Gröger wendet sich an Studierende der Fakultät Wirtschaftswissenschaften und vermittelt praxisrelevantes Wissen rund um das Berufsprofil eines ERP-Beraters.

Während bei Studierenden der Veterinärmedizin, Lehramtsanwärtern oder Juristen das Berufsfeld relativ klar umrissen ist, stehen Absolventen der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften zum Berufsstart zahlreiche Jobmöglichkeiten offen. Dies führt dazu, dass sich die Studierenden dieser Fächer gegen Ende ihres Studiums vermehrt die Frage stellen, welche Jobmöglichkeiten es für Absolventen in ihrem Fachbereich eigentlich gibt. Um Studierende in dieser entscheidenden Frage zu unterstützen, bietet die KUMAVISION Erfurt ein Blockseminar an der Fachhochschule Erfurt an, das sich an Studierende der Wirtschaftswissenschaften richtet und Einblicke in die ERP-Software Microsoft Dynamics NAV sowie die Aufgabenbereiche eines ERP-Beraters bietet.

Praxisorientierte Lehre

„Mit dem Praxisseminar möchten wir gezielt Studierende bei der Berufsorientierung unterstützen und die Verzahnung von Theorie und Praxis weiter vorantreiben“, erklärt Jürgen Leu, Projektleiter bei KUMAVISION Erfurt, der gemeinsam mit seinem Kollegen Marcel Nöltge das Seminar betreut. „Praxisseminare dieser Art sind sehr wichtig: Wir schaffen damit eine Verbindung von wissenschaftlicher Ausbildung und praxisorientierten Anwendungen und unterstützen die Studierenden bei der beruflichen Orientierung“, betont Hans-Christian Gröger, Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Controlling und Interne Unternehmensrechnung an der FH Erfurt.

Unternehmenssteuerung live erleben

Schwerpunkt des Praxisseminars ist die Arbeit mit der ERP-Software auf Basis von Microsoft Dynamics NAV, mit der Unternehmen ihre Prozesse effizient steuern können. Dabei spielt die Vernetzung aller Bereiche eine zentrale Rolle: Vom Finanzmanagement über Einkauf, Lager & Logistik, Produktion/Fertigung und Bedarfsplanung bis hin zu Marketing und Projektmanagement. „Im Praxisseminar arbeiten wir daher gezielt einen Großteil der Zeit in der Software, um diese Verzahnung zu veranschaulichen. Dadurch bekommen die Studierenden nicht nur einen Einblick in den funktionalen Aufbau der ERP-Lösung, sondern entwickeln auch ein Verständnis für die Unternehmensprozesse“, führt Leu aus. In einem zweiten Schritt lernen die Studierenden dann das Berufsprofil eines ERP-Beraters kennen und beschäftigen sich näher mit den Faktoren für ein erfolgreiches Projektmanagement im ERP-Umfeld. „Diese auf Übung und Anschauung ausgerichtete Seminarmethode wird von den Studierenden bislang sehr gut angenommen“, erklärt Gröger. „Und hält auch für Wissenschaftler wie mich immer wieder neue Erkenntnisse bereit.“

Ausbau der Zusammenarbeit geplant

Vierzehn Teilnehmer sind in das Seminar eingeschrieben. „Das Seminar zeigt, dass das Interesse unter den Studierenden an Veranstaltungen, die Praxis und Wissenschaft einerseits sowie Betriebswirtschaft und IT andererseits verbinden, groß ist. Daher ist ein Ausbau der Kooperation mit der KUMAVISION geplant“, so Gröger. Bisher wird das Praxisseminar für Studierende des Bachelor-Studiengangs Business Administration angeboten, das Berufsspektrum im ERP-Bereich ist aber auch beispielsweise für angehende Informatiker interessant. „Aktuell sind wir in der Planung und Vorbereitung von verschiedenen Praxistagen, bei denen Studierende direkt bei unseren Kunden vor Ort sind und konkrete Anwendungsfelder der ERP-Software kennenlernen“, gibt Leu einen Ausblick. „Darüber hinaus lernen die Studierenden auf diese Weise noch weitere Arbeitgeber in der Region kennen und können direkt erste Kontakte knüpfen.“ Studierende, die nicht am Praxisseminar der KUMAVISION teilnehmen, haben auf der Praktikumsbörse der Fachhochschule Erfurt am 25.04.2018 die Möglichkeit, den ERP-Spezialisten kennenzulernen und sich über Praktika, Abschlussarbeiten sowie Einstiegsmöglichkeiten zu informieren.

Kontakt

+49 0800 58 62 87 6