Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Neue Regelung im Datenschutz

Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung

Der Stichtag steht fest: Am 25. Mai 2018 tritt die Datenschutz-Grundverordnung – kurz DSGVO – europaweit in Kraft. Mit dem Ablauf einer zweijährigen Übergangsfrist wird der Datenschutz und dabei insbesondere der Schutz personenbezogener Daten neu geregelt.

Wichtige Änderungen

  • Grundsätzlich erhalten Nutzer mehr Rechte
  • Verstöße gegen den Datenschutz werden zukünftig erheblich schärfer bestraft
  • Höchstbetrag liegt bei bis zu vier Prozent des Jahresumsatzes oder bis zu 20 Millionen Euro
  • Unternehmen unterliegen einer Dokumentations- und Auskunftspflicht
  • Nutzer können leichter den Anbieter wechseln und ihre Daten mitnehmen
  • Betroffen sind alle Unternehmen, die regelmäßig personenbezogene Daten verarbeiten – unabhängig von Branche und Unternehmensgröße
fotolia_109956473_l.jpg

Info: Die Datenschutz-Grundverordnung

Verordnung (EU) 2016/679 vom 27. April 2016

Berichtigung der Verordnung (EU) 2016/679 vom 27. Oktober 2016

EU, ein europäischer Datenschutzrahmen für das 21. Jahrhundert

Microsoft Service Trust Portal

Microsoft hat ein umfangreiches Service Trust Portal zum Thema DSGVO (englisch: GDPR) aufgesetzt, auf das Sie zugreifen und als PDF aufbereitete Informationen abrufen können.

ERP, CRM und DSGVO

Die DSGVO beinhaltet nicht nur Verfahrensregelungen, Zuständigkeiten und Dokumentationspflichten. Sie hat auch direkt Auswirkungen auf die im Unternehmen eingesetzte ERP- und CRM-Software. Denn ein Teil der Bestimmungen erfordert eine Anpassung der Unternehmenssoftware, wie beispielhaft an ausgewählten Handlungsfeldern gezeigt wird.

Auskunftsrecht

Betroffene Personen haben nach § 15 Abs. 1 DSGVO das Recht zu erfragen, ob und welche personenbezogenen Daten verarbeitet werden.

Folge: Die ERP- und CRM-Software muss in der Lage sein, ein vollständiges Reporting mit allen Stamm- und Bewegungsdaten erstellen. Dies schließt auch Drittlösungen ein, die mit dem System verbunden sind, beispielsweise DMS, Add Ons oder angebundene Cloud-Services.

Sicherheit der Verarbeitung
Recht auf Datenübertragung
Recht auf Löschung

Hinweis

Die Beispiele geben nur einen ersten Einblick in das Thema ERP/CRM und DSGVO. Sie sind weder abschließend noch rechtlich verbindlich dargestellt, sondern sollen nur die Bedeutung des Themas illustrieren.

So wird Ihre Branchensoftware fit für die DSGVO

KUMAVISION-Kunden, die einen Wartungsvertrag abgeschlossen haben, haben Anspruch auf eine Anpassung der KUMAVISION-Lösung an neue bzw. geänderte gesetzliche Rahmenbedingungen. Microsoft und KUMAVISION werden entsprechende Updates bzw. Hot Fixes bereitstellen. Unterstützt werden die jeweils aktuelle Version und Vorversion der Branchensoftware, ältere Versionen nur auf Anfrage.

Nehmen Sie die DSGVO zum Anlass, Prozesse und Zuständigkeiten in Ihrem Unternehmen neu zu regeln? Wir unterstützen Sie gerne bei der softwareseitigen Umsetzung. Kontaktieren Sie Ihren Bestandskundenbetreuer.

Immer informiert: DSGVO-Newsletter

Registrieren Sie sich jetzt für unseren DSGVO-Newsletter. Wir informieren Sie über neue Features, Dienstleistungen und Veranstaltungen zu ERP-Branchensoftware und DSGVO.

DSGVO - auch ein zentrales Thema auf dem Kundenforum

Auch das KUMAVISION-Kundenforum wird sich in diesem Jahr mit der DSGVO befassen. Im Rahmen eines Expertenvortrags informieren wir Sie über den aktuellen Stand zum Thema.

5. und 6. Juni 2018

Stuttgart

Kundenforum KUMAVISION

Kommentar: Herausforderung und Chance

Jürgen Baier Bereichsleiter Healthcare Solutions bei Kumavision

"Keine Frage: Die DSGVO stellt Unternehmen vor zahlreiche, oft knackige Aufgaben – auch uns. Dennoch sollten wir die Neuordnung des Datenschutzes nicht ausnahmslos verdammen. Denn Sie bietet die Chance, sich grundsätzlich mit dem Informationsfluss und Informationsaustausch auseinanderzusetzen. Welches Potenzial steckt überhaupt in den Daten? Wo liegt verborgenes Know-how? Wo gehen wertvolle Informationen verloren? Wo entsteht Mehrarbeit durch redundante Datenerfassung? Wie lassen sich Kundenbeziehungen in Service, Marketing und Vertrieb miteinander vernetzen? Wo entstehen vermeidbare Kosten? Wo locken zusätzliche Umsätze? Eine unternehmensweite Konsolidierung von Daten, klare Abläufe und eindeutige Zuständigkeiten liefert Antworten. Clevere IT-Lösungen – Stichwort BI, CRM, DMS und Workflow – unterstützen Sie auf diesem Weg. Nutzen Sie diese Chance – bevor es andere tun."

– Jürgen Baier Bereichsleiter Healthcare Solutions bei KUMAVISION

Rechtliche Rahmenbedingungen

Rechtliche Auskünfte

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist ein überaus komplexes Thema. In vielen Bereichen sehen Rechtsexperten durchaus Interpretationsbedarf, was die konkrete Auslegung im Unternehmensalltag betrifft. Wenden Sie sich bei Fragen an Ihre Rechtsanwälte, Datenschutzkanzlei oder Ihre DSGVO-Berater – KUMAVISION darf keine Rechtsberatung anbieten.

Weitere Informationen und Musterverträge

Der Branchenverband Bitkom e.V. stellt auf einer Themenseite weitere Informationen zur datenschutzkonformen Datenverarbeitung nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung zur Verfügung, darunter auch eine Mustervertragsanlage zur Auftragsverarbeitung und weitere Dokumente.

Logo Bitkom